Fashion Week bei BABISTA: Vier Trendteile für jede Gelegenheit

Vom 2. bis zum 6. Juli ist es wieder soweit – dann versammeln sich in Berlin Macher, Liebhaber und Beobachter der Modebranche, die sich auf Messen, bei Fashionshows, Aftershow-Veranstaltungen und in Kreativmeetings über aktuelle und kommende Modetrends austauschen. Die Berliner Fashion Week ist längst schon zu einer wichtigen Adresse für junge, aufstrebende Designer, routinierte Modeschöpfer, Journalisten aus aller Welt und ein buntes und internationales Publikum geworden. Kein Wunder, schließlich ist in der Hauptstadt dann rund um den quirligen Modezirkus jede Menge los. Und damit auch Ihr immer auf dem neusten Stand seid, präsentieren wir Euch heute vier zeitlose Trendteile aus unserer neuen Kollektion, mit denen Ihr sowohl im Alltag als auch bei Geschäftsterminen (oder Fashionevents) garantiert immer eine gute Figur macht.

Der Klassiker: Das Baumwollhemd

Babista_Fashion_Week

Wir beginnen mit einem Klassiker, auf den wirklich immer Verlass ist: » das Baumwollhemd. Unser Modell in frischem Weiß ist aus weicher und trageangenehmer Strukturware gefertigt und verfügt über einen modischen Button-down Kragen. Das Patchwork-Design auf der Vorderseite des Hemdes verleiht Eurem Look eine lässige Note, während der Rücken unifarben gehalten ist. Die kontrastfarbenen Ärmelabschlüsse sorgen ebenfalls für etwas optische Abwechslung und machen aus dem weißen Basicteil einen schicken Hingucker. Noch dazu ist der modische Klassiker ein vielseitiger Kombipartner. Für einen lässig-legeren Look könnt Ihr das Hemd im Zusammenspiel mit einer klassischen Jeans und sportlichen Sneakern tragen, während Ihr mit grauen Stoffhosen und schicken Schnürschuhen in Schwarz ein elegantes und zugleich modernes Outfit kreiert.

Der Geheimtipp: Die Anzugweste

Babista_Fashion_Week

Apropos elegant und modern – um bei wichtigen Geschäftsterminen oder festlichen Anlässen stets gut gekleidet zu sein, seid Ihr noch auf der Suche nach klassischen und zugleich schicken Basicteilen mit dem gewissen Etwas? Unser modischer Geheimtipp: » die Anzugweste. Das marineblaue Modell mit klassischem Karo-Muster ist unser absoluter Favorit und wertet jeden Basiclook optisch spielend leicht auf. Ausgestattet mit dekorativen Brust- und Pattentaschen sowie leicht gefüttert ist die Weste genau der richtige Kombipartner für elegante Hemden und macht sowohl im Zusammenspiel mit legeren Jeans als auch mit schicken Stoffhosen jede Menge her. Abrunden könnt Ihr den stilvollen Look schließlich mit einem Einstecktuch. Dafür ist das Innenfutter der Brusttasche so vernäht, dass Ihr es einfach herausziehen und zum Einstecktuch umfunktionieren könnt. Schließlich sind es die kleinen Details, die aus bequemen Basics echte Trendteile machen.

Das Allroundtalent: Die Stoffhose

Babista_Fashion_Week

Während wir im Sommer Hosen aus leichten, atmungsaktiven Materialien wie dünne Baumwolle oder Leinen bevorzugen, greifen wir in den kälteren Monaten des Jahres gerne zu Modellen, die aus einem wärmenden und weichen Wollmix gefertigt sind. Die » schicke Hose in winterlicher Optik ist ein echtes Allroundtalent, welches Ihr wunderbar harmonisch mit Langarmhemden oder eleganten Stricksakkos kombinieren könnt. Der gerade Schnitt, die schmale Passform und der Stretchanteil im Material bescheren Euch außerdem den ganzen Tag über einen hohen Tragekomfort. Durch die raffinierte Verarbeitung weist der modische Klassiker zudem eine edle Melangé-Optik auf, die Eurem Outfit eine stilvolle Note verleiht. Dank des strapazierfähigen Stoffs genießt Ihr außerdem auch jede Menge Bewegungsfreiheit, sodass Ihr Euch in der bequemen Stoffhose sowohl tagsüber als auch am Abend stets wohlfühlt.

Der Alltagsheld: Die Jeansjacke

Babista_Fashion_Week

Am Wochenende darf es modetechnisch ruhig auch mal etwas legerer zugehen? Wie wäre es dann mit der » lässigen Jeansjacke mit wärmendem Teddyfutter? Das robuste Basicteil ist der ideale Begleiter für die Übergangszeit und garantiert Euch dank der weichen Fütterung jede Menge Tragekomfort. Die klassische Jeans-Optik macht die Jacke zu einem echten Trendteil, das in Eurem Kleiderschrank auf keinen Fall fehlen darf. In den praktischen Brust- sowie seitlichen Eingrifftaschen ist genug Platz für Handy, Portemonnaie und Schlüssel, sodass Ihr Eure wichtigsten Utensilien stets griffbereit habt und doch auch ausreichend Bewegungsfreiheit genießen könnt. Im Zusammenspiel mit Jeanshosen in dunklem Blau oder Schwarz sowie rustikalen Boots, robusten Schnürstiefeln oder sportlichen Sneakern setzt Ihr das coole Basicteil gekonnt in Szene und kreiert noch dazu einen lässigen und zeitlosen Alltagslook.

#FERNWEH NACH SOMMERURLAUB

#fernweh Kanarische Inseln

Tauchen, Surfen oder Wandern – die Kanaren bieten vielfältige Möglichkeiten für ein neues Abenteuer. Für jede Insel haben wir den passenden Urlaubslook.

#fernweh Teneriffa

Teneriffa ist die größte Insel vor der Küste Marokkos. Die Sandstrände auf den Inseln reichen von Gold bis Schwarz. Diese Farbvielfalt entdecken wir auch in unserer aktuellen Sommerkollektion mit Leo Muster.

#fernweh Gran Canaria

Die Insel Gran Canaria ist bekannt für schwarze Lava und weiße Sandstrände. Die Kombination aus Schwarz und Weiß spiegelt sich auch in unseren Animal Looks wider und sorgt gleichzeitig für mehr Abwechslung und Aufregung.

#fernweh Fuerteventura

Fuerteventura, die zweitgrößte Insel, ist wegen der weißen Sandstrände, die zwischen schwarzen Felsen und kleinen Buchten liegen, als Ferieninsel bekannt. Die Mischung aus Weiß und Schwarz findet sich auch in unseren Zebra Prints wieder.

#fernweh Lanzarote

Weiße Sandstrände? Grüne Landschaften? Fehlanzeige! Lanzarote ist eine Vulkaninsel. Die tiefschwarze, in Lava getauchte Landschaft prägt das Bild der Insel. Für das perfekte Outfit passen wir uns der Insel an und setzen ganz klassisch auf Summer Darks.

#fernweh La Palma

Wie schön! La Palma trägt auch den Namen „La Isla Bonita“. Faszinierende Höhlen, steinige Landschaften und riesige Vulkankrater bestimmen den rauen und wilden Charakter von La Palma. Auf der „schönen Insel“ tragen wir am liebsten roughes Denim.

#fernweh La Gomera

Klein, aber fein! La Gomera ist die zweitkleinste Kanareninsel. Doch was es auf der Insel zu entdecken gibt, ist beeindruckend. Der Lorbeerwald ähnelt einem Märchenwald: immergrün, nebelig und moosig. Farblich harmoniert die Insel perfekt mit unseren olivgrünen Looks.

#fernweh El Hierro

Weit ab vom Touristentrubel! El Hierro ist die vergessene Insel der Kanaren. Die kleinste und unberührteste Insel ist ein echter Geheimtipp für alle, die sich nach Ruhe und innerem Frieden sehnen. Zu dieser Insel passen vor allem ruhige Looks aus der Naturfaser Leinen.

Was ist eure Lieblingsinsel auf den Kanaren? Wohin zieht euch das #Fernweh? Hinterlasst uns einen Kommentar.

FREITAGSFUND: SLING-BALLERINAS VON KENNEL & SCHMENGER*

{*enthält Werbung für Görtz} Ich bin schon seit viele Jahren Fan der Schuhe aus dem Hause Kennel & Schmenger – spätestens seitdem sie vor einigen Jahren diese wunderbaren Knautsch-Ballerinas mit neonfarbener Spitze auf den Markt gebracht haben (Ihr erinnert Euch?). Nachdem mir die Schuhe in letzter Zeit häufig zu überladen waren, ist mir jetzt wieder ein Modell besonders ins Auge gefallen: Ein paar hellblaue Sling-Ballerinas mit fabelhafter Schleife.

Kennel & Schmenger: Ein Traditionsunternehmen

Die Schuhmanufaktur Kennel & Schmenger wurde bereits 1918 von Fritz Kennel gegründet – damals unter dem Namen „ZUKUNFT Schuhfabrik“. Als 1950 dann August Albert Schmenger die Leitung der Firma übernahm, entstand der Name Kennel & Schmenger KG. Der heutige CEO Andreas Klautzsch ist seit 1995 im Unternehmen und maßgeblich für den Generationswechsel der Marke, hin zum fashionaffinen Premiumlabel, verantwortlich. Ihre Sneakers, Flats, Ballerinas, Pumps, Sandalen, Stiefel und Stiefeletten lässt das Traditionsunternehmen in der Kleinstadt Pirmasens in Rheinland-Pfalz fertigen – Kennel & Schmenger ist damit eines der letzten in Deutschland produzierenden Schuhunternehmen.

Sling-Ballerinas von Kennel & Schmenger

Das i-Tüpfelchen: Eine Schleife

Mir gefallen die Schuhe des deutschen Unternehmens schon sehr lange – in letzter Zeit waren sie mir jedoch häufig „zu viel“ – zu viel Glitzer und Strass, zu viel Absatz, zu viel Rüschchen und Schleifchen. Doch nun hat es mir wieder ein Modell angetan: Die Sling-Ballerinas in Hellblau haben einen tollen, außergewöhnlichen Schnitt, sind flach aber doch edel und aus sehr hochwertigem Leder gefertigt. Das i-Tüpfelchen ist natürlich die dunkelblaue Schleife am Knöchel. Auch hier hätten die Strasssteinchen meines Erachtens nicht sein müssen, die Schleife alleine hätte schon genug gewirkt. Zur engen Jeans und einer kastigen, weißer Bluse stelle ich mir die Ballerinas einfach hinreißend vor. Und mit dem Schleifenband erinnern sie auch ein wenig an die bekannten Slingbacks von Dior mit dem J’adior-Schriftzug.

Was sind eigentlich Sling-Ballerinas?

Doch was sind jetzt eigentlich genau Sling-Ballerinas? Sling bedeutet erst einmal „Schlinge“. Der Schlingen-Ballerina ist eine Abwandlung der klassischen „Sling-Pumps“ – ein traditionelles, zeitloses Schuhmodell, bei dem das Fersenteil offen ist und nur durch einen Riemen, eine Schlinge, gehalten wird. Die femininen Sling-Pumps formen ein sehr schönes Bein und sind perfekt für’s Büro geeignet. Flache Sling-Ballerinas hingegen sind durchaus freizeittauglich und sehen – wie erwähnt – auch zur Jeans fantastisch aus. Sling-Ballerinas und -Pumps sind vor allem im Sommer eine hervorragende Alternative zu geschlossenen Schuhen*, da die offene Ferse für eine angenehme Luftzirkulation sorgt.

Sling-Ballerinas von Kennel & Schmenger